Soziale Dienstleistungen im Bundesland Salzburg
LebensarbeitAproposSchmankerlTAO & ModeCircelJOP21SozialberatungBetreutes WohnenNotschlafstellenWohhungssicherung

Liebe Kundinnen und Kunden!

 

Wegen Umbauarbeiten im Restaurant Schmankerl öffnen wir unsere Türen erst am 01.06.2021. Take-away ist trotzdem weiterhin möglich.

 

Wir freuen uns, Sie ab 01.06.2021 im neu gestalteten Schmankerl wieder persönlich begrüßen zu dürfen!

 

Köstliche Grüße

Ihr Schmankerl-Team

Bei mehr als 20 Ausgabestellen im gesamten Bundesland können gratis FFP2-Masken von Einkommensschwachen abgeholt werden. LH-Stv. Heinrich Schellhorn war heute beim Secondhand-Shop TAO Mode-Circel vor Ort (im Bild mit Geschäftsführer Christian Moik).

Bei mehr als 20 Ausgabestellen im gesamten Bundesland können gratis FFP2-Masken von Einkommensschwachen abgeholt werden. LH-Stv. Heinrich Schellhorn war heute beim Secondhand-Shop TAO Mode-Circel in Salzburg-Lehen vor Ort (im Bild mit Geschäftsführer Christian Moik).   Weiterlesen


Schnelle und zielorientierte Hilfe

Der INNARA Solidarfonds hilft Menschen, die sich in finanziellen Schwierigkeiten befinden und dadurch von Wohnungsverlust bedroht sind. Ziel ist es, den Mietrückstand dieser Menschen mit von Ihnen rückzahlbaren Aushilfen auszugleichen um so eine Delogierung abzuwenden.

Logo INNARA Solidarfonds

Versteigerungen

kunst, klimbim & kuriositäten


Aktuelle Informationen finden Sie auf Facebook

Liebe Kundinnen und Kunden!

Es finden wieder persönliche Beratungsgespräche nach Terminvereinbarung statt.

 

Für das Betreten des Hauses gilt

Maskenpflicht!

 

Das Wartezimmer steht derzeit leider nicht zur Verfügung. Wir bitten Sie daher um Verständnis, wenn es zu längeren Wartezeiten vor dem Haus kommt.

 

Details zur Erreichbarkeit der Beratungsstelen finden Sie hier:

Sozialberatung

Fachstelle für Wohnungssicherung

Dreifachnutzen durch Altkleidersammlung

Rund 30.000 Tonnen an Alttextilien werden jedes Jahr in Österreich gesammelt - ein wertvolles Gut, und das gleich in mehrfacher Hinsicht, wie Matthias Neitsch vom Re-Use und Reparaturnetzwerk Österreich (RepaNet) feststellt. Während rund zwei Drittel des Gesamtvolumens in erster Linie dem Profitinteresse kommerzieller Unternehmen dienen, erzielt ein knappes Drittel neben einem ökologischen auch einen sozialen Mehrwert.


Aus eins mach drei

"Nur rund 30 Prozent der Alttextilien werden derzeit Schätzungen zufolge von gemeinnützigen, arbeitsmarktintegrativen Sozialen Unternehmen gesammelt", sagt Neitsch. "Dabei realisieren diese den höchsten volkswirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Nutzen, der mit Alttextilsammlung in Österreich zu erreichen ist", ist der RepaNet-Geschäftsführer überzeugt. Denn: Sie fördern die regionale Wirtschaft, arbeitsuchende Personen sowie Menschen mit geringem Einkommen und schonen gleichzeitig die Umwelt.


Lesen Sie mehr ...


Weitere Informationen und Sammelstellen: TAO & ModeCircel, JOP21

Soziale Arbeit gGmbH

Breitenfelderstraße 49/3

5020 Salzburg

Tel. 0662 / 87 14 00

Fax 0662 / 87 14 00 - 20

Email senden